Kelternfest


  Sieben-Keltern-Fest

   Besenwirtschaft mit schwäbischen Köstlichkeiten und
   musikalischer Unterhaltung.

   19. bis 27. Oktober 2018
   Glemser Abend: Freitag, den 25. Oktober 2019.
   Reservierung unter: kelternfest@glems-online.de

   Plakat

 

Laufteam des TSV nimmt erfolgreich am Swim and Run in Reutlingen teil
 
Das Laufteam des TSV Glems hat am vergangenen Freitag am von der TSG Reutlingen ausgerichteten Swim and Run in Reutlingen teilgenommen.
Dabei müssen die Athleten sowohl eine Strecke schwimmen als auch eine Strecke laufen. Das Team, welches von Sabine Schneider, Markus Knobelspiess, Peter Keinath und Markus Hermelink betreut wurde, konnte dabei mit den Leistungen sehr zufrieden sein.

So belegte Lina Keinath bei den Schülerinnen D einen hervorragenden 3. Platz, Alexander Hermelink wurde bei den Buben 9. In der Kategorie Schüler C erkämpften sich Horatio Hermelink (8.) Klara Roll (22.) und Lena Knobelspies (23.) hervorragende Platzierungen.

Bei den Schülern B kamen Helene Kauschalek (6.) Anja Wurster (7.)  und David Kullen auf Platz 17. Bei den Schülern A errang Anja Kauschalek einen guten 8. Platz

Erfolgreiche Hitzeschlacht beim Altstadtlauf Reutlingen am Samstag, 07. Juli 2015

Obwohl der Startschuss für die 10,5 km lange Strecke erst um 19 Uhr abends fiel beim Reutlinger Altstadtlauf, kam es zu einer regelrechten Hitzeschlacht. Vorweg an alle Läufer, die nicht gefinisht haben: eure Entscheidung war absolut vernünftig bei den hohen Temperaturen die Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeit nicht auszutesten!

Großer Respekt gilt den drei Läufern des Glemser Laufteams, die sich mit ihrer Kampfleistung den ersten Platz in der Teamwertung gesichert haben. Tim Koch wurde in einer Zeit von 39:11 Minuten Gesamtsechster und 1. in seiner Altersklasse. Jonas Koch wurde mit 40:22 Minuten 8. in der Gesamtwertung und 5. in der Altersklasse. Zum ungefährdeten Gesamtsieg in der Teamwertung vor dem TSV Holzelfingen trug Daniel Mahr mit seiner Zeit von 52:23 Minuten bei.

Wir hoffen nun sehr dass beim Ermstalmarathon in Metzingen am kommenden Sonntag angenehmere Bedingungen herrschen werden um die sportliche Aufgabe ungefährdet bewältigen zu können.

Beim exklusiv organisierten Hugo-Boss-Run in Metzingen am 28.06.2015 haben einige Läufer des Laufteams des TSV Glems, die als Gastläufer am Start waren, hervorragende Platzierungen erreicht. Auf der hügeligen 7-km-Strecke wurden in der Gesamtwertung Tim Koch 4. in 24:51 min, Jan Seidler 8. (28:12 min) und Michel Salzer 16. (30:17 min). Auf der Halbmarathon-Distanz erreichte Jonas Koch in einer tollen Zeit von 1:20 h den zweiten Platz in der Gesamtwertung, hinter dem Gesamtsieger Peter Keinath. Gespannt blickt das Team nun auf die kommenden Veranstaltungen mit dem Altstadtlauf in Reutlingen sowie dem Ermstalmarathon in Metzingen.

Bei den Schülerläufen wurde Anja Kauschalek 7., ihre Schwester Helene  wurde beim Bambini-Lauf B Gesamtsiegerin und Klara Roll 38.

Beim 45. Waiblinger BMW Zeisler Stadtlauf am 21. Juni 2015 über die nicht ganz 10km lange Distanz konnten sich drei Läufer des TSV Glems 1896 e.V. den zweiten Platz in der Mannschaftswertung sichern. Auf der kurvigen zwei Kilometer langen Strecke, die fünf Mal durchlaufen werden musste, wurde Tim-Phillip Koch  mit einer Zeit von 33:45 Minuten Gesamtfünfter und zweiter in seiner Altersklasse. Sein Bruder Jonas Koch, der in 34:21 Minuten finishte, wurde Gesamtachter und Dritter in seiner Altersklasse. Das Trio komplettierte Peter Cuje, der nach 43:15 Minuten ins Ziel kam und sich damit den siebten Platz in der Altersklasse sichern konnte bei dieser gelungenen Veranstaltung, die unter optimalen Wetterverhältnissen über die Bühne gehen konnte.

Die Frauen der Stuhlgymnastikgruppe haben sich spontan zu einem kleinen Ausflug auf die Schwäbische Alb Aufgemacht und bei schönstem Wetter einen schönen Nachmittag verbracht.

 

In der vollbesetzten Otto-Single-Halle ließen sich die Besucher am letzten Samstag vor Weihnachten von einem kurzweiligen Programm überraschen. Neben zahlreichen Ehrengästen aus Ortschaftsrat und örtlichen Vereinen konnte erster Vorstand Frank Aichele auch Oberbürgermeister Dr. Fiedler und Ortsvorsteher Andreas Seiz begrüßen.

Für 50. Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Anni Nedele, Gotthilf Herr, Ernst-Eugen Fauser, Horst Weible und Hanne Merk mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.
Hanne Merk ist noch heute aktiv und seit 30 Jahren im Wirtschaftsbetrieb und seit 1998 Abteilungsleiter für die Hallenbewirtung tätig. Mit der silbernen Ehrennadel für 25. Jahre Mitgliedschaft wurden Frank Czerwinski, Erich Gönninger, Markus Lakomiak, Annerose Gönninger, Bernd Herr, Jochen Kullen und Christoph Stoll geehrt.

Dieses Jahr gab es auch wieder Sportkreisehrungen. Diese wurde Oberbürgermeister Dr. Fiedler durchgeführt. Die Sportkreisehrennadel in Gold für Frank Aichele. Frank Aichele ist seit insgesamt 33 Jahren im Ausschuss, 19 Jahre im Vorstand und seit 2001 als Vorstandsvorsitzender tätig. Seine beachtliche Laufbahn hat er 1982 als Jugendtrainer Fußball begonnen.

Die Sportkreis Ehrennadel in Silber wurde an Jochen Harter und Holger Sailer überreicht. Jochen Harter ist seit 17 Jahren Vorstand im TSV und begann seine Karriere 1994 als Sportwart Tennis. Holger Sailer ist seit 22 Jahre im Ausschuss tätig. Davon 19 Jahre als Vorstand. Ehrenamtlich aktiv wurde er 1993 im Jugendausschuss. Die Sportkreis Ehrennadel in Bronze wurde an Rainer Besser verliehen. Rainer Besser ist seit 1996 Kassierer der Tennisabteilung.

Außer den Ehrungen gab es sportliche und tänzerische Darbietungen. Die Sport- und Leichtathletikgruppe zeigte mit „Alles Capoeira – Alles Capoeristas“ einen brasilianischen Kampftanz. Tänzerisch war auch die Darbietung der Hip-Hop Gruppe mit Ihrer „Dance Show“ und weiter ging es mit Skigymnastik, Frauengymnastik und Aerobic.
Die Geräteturngruppe Mädchen zeigte ihr Können mit dem Hulla Hoop Reifen. Im unterhaltenden Teil des Programms wirkte die Fußballmannschaft Frauen mit einem gespielten Gedicht und die Theatergruppe mit zwei Sketchen mit, wobei einer „Ohne Worte“ auskam.

Die AH beendete mit ihrem Tanz „Außer Atem“ den unterhaltsamen Teil des Abends und legte zum Abschluss auch noch eine Zugabe aufs Parkett.

Zum Abschluss lockte eine Tombola mit vielen Sachpreisen. Hauptpreis war ein Reisegutschein über 350 Euro.