CORONA-Verordnung seit 2. November

Lieber Mitglieder,

seit dem 2. November dürfen wir keine Sportangebote mehr anbieten.
Wir leben momentan in einer nie dagewesenen Zeit und wissen auch nicht, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren können.
Sobald der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden darf, melden wir uns auf diesem Wege und über die Übungsleiterinnen und Übungsleiter bei euch!

An dieser Stelle möchten wir Euch auch mitteilen, dass beide Weihnachtsfeiern mit Vorstandsbeschluss vom 23.10. abgesagt sind.
Wir haben keine Hoffnung, dass sich die CORONA-Situation vor dem Frühjahr entspannt und sehen auch
keine Möglichkeit - selbst wenn die Maßnahmen nach dem 30.11. wieder gelockert werden - diese beiden Veranstaltungen
unter den gegebenen Hygieneauflagen sicher durchzuführen.

Für die Zwischenzeit könnt Ihr Euch zu Hause fit halten. Weiterführende Links findet Ihr unter:
https://www.stb.de/corona/wohnzimmerfitness/

Herzliche Grüße und bleibt gesund!

Holger Sailer
1. Vorstandsvorsitzender

Obwohl Peter Keinath während des Laufes mit einem Problem der anderen Art, nämlich einer verrutschten Kontaktlinse, zu kämpfen hatte, konnte er sich ungefährdet den zweiten Platz sichern in 32:01min und damit auch Platz 2 in der Gesamtwertung.

Daniel Gönninger, der mit 39:36min eine neue persönliche Bestzeit aufstellte, wurde 6. seiner Altersklasse.

Christine Seiser-Wetzel hat sich mit starken 49:20min den 4. Platz ihrer Altersklasse gesichert.

Arthur Wagner nutzte den letzten Lauf der Winterlaufserie um für die Spendenaktion „Firefighters for benni & Co.“ zu werben. Er absolvierte die 10km-Strecke in voller Feuerwehrmontur und Atemschutzmaske. Selbst für ihn, als sehr leistungsstarken Läufer, bedeutete das eine unglaublich große Anstrengung, er betonte jedoch dass der Kampf der Kinder, die an der Krankheit Muskeldystrohpie Duchenne leiden, viel größer sei als der Kampf, den er auf der Strecke hatte. Vom Publikum wurde seine Aktion mit großer Begeisterung aufgenommen.

Unser Kinder- und Jugendlauflaufteam brachte auch wieder großen Einsatz, zuerst beim eigenen Lauf über knapp 2km, später um die Großen anzufeuern. Es nahmen teil:

Lina Keinath (1.AK)
János Knobelspies (4.AK)
Nils Fauser (5.AK)
Celine Gönninger (6.AK)
Helene Kauschalek (8.AK)
Anja Kauschalek (8.AK)
Lena Knobelspies (8.AK)
Katrin Wurster (9.AK)
Julia Wolf (9.AK)
Jan Schmauder (10.AK)
Philine Gebauer (14.AK)
Dylan Dieterle (14.AK)
Kati Schmauder (15.AK)
Hannah Fauser (16.AK)
Klara Roll (17.AK)

In der Serien-Gesamtwertung haben die Glemser Läufer folgende Platzierungen erreicht:

Daniel Noll, 1. gesamt und 1. AK
Peter Keinath, 2. gesamt und 1. AK
Arthur Wagner, 16. gesamt und 6. AK
Christine Seiser-Wetzel, 4. AK
Lina Keinath, 2. AK
János Knobelspies, 3. AK
Helene Kauschalek, 7. AK
Lena Knobelspies, 7. AK
Jan Schmauder, 7. AK
Anja Kauschalek, 8. AK
Julia Wolf, 8. AK
Daniel Gönninger, 9. AK
Kati Schmauder, 10. AK
Anja Wurster, 11. AK
Philine Gebauer, 16. AK


Daniel Noll nimmt die letzte Runde in Angriff.


Peter Keinath kurz vor dem Ziel.


Arthur Wagner mit seiner 15kg schweren Ausrüstung.