Förderwettbewerb 2019 der Volksbank

Hallo liebes Mitglied, lieber Besucher, 

nachstehend ein LINK zur Abstimmung „Förderwettbewerb 2019“ der Volksbank. Bitte helft mit!

Eingereicht haben wir die Renovierung des Vereinsheimes inkl. Sanierung des Balkons und

die Anschaffung eines Defibrillators (Platzierung UG – Vereinsheim): 

https://www.voba-ermstal-alb.de/Wir_fuer_Sie/aktuelles-regionales/banksache/foerderwettbewerb-2019-voting.html

Wir sind nicht zu übersehen :-)

Elfmeterturnier

Am Freitag, den 28.06.2019. Beginn ist um 18 Uhr.

Der TSV Glems veranstaltet sein 14. Elfmeter Flutlichtschiessen für Vereins- und Hobbymannschaften. Hierzu möchten wir Eure Mannschaft herzlich einladen.

 
- Es sind 5 Schützen zu stellen (inkl. Torwart)
- Es gelten die Bestimmungen des WFV
- Meldeschluss ist der 21.06.2019
- Die Anmeldegebühr beträgt 30 Euro
Für die Siegermannschaften gibt es Geld - und Sachpreise.
Für das leibliche Wohl für Spieler, Betreuer und Zuschauer
wird bestens gesorgt.

Wie in den letzten Jahren auch, fand der am Samstag, 30.06.2018 von der IGL Reutlingen organisierte Reutlinger Altstadtlauf bei hochsommerlichen Bedingungen statt. Für den TSV Glems am Start waren Stephan Walentin sowie Daniel Mahr.
Der etwas mehr als 2,5km lange Rundkurs durch die Altstadt bremste die Läufer durch den eckigen Streckenverlauf sowie durch die mit mehr als 650 Läufern volle Laufstrecke tempomäßig aus. Die schnellsten Läufer mussten das hintere Feld bereits überrunden, als sich das noch in der ersten Runde befand.
Souveräner Sieger des Laufes wurde Lorenz Baum von der LAV Stadtwerke Tübingen in 35:21min. Stephan Walentin, noch nicht ganz erholt von seinem starken Halbmarathon-Auftritt in Stuttgart eine Woche davor, legte nach einer sehr schnellen ersten Runde drei weitere zwar etwas langsamere, jedoch sehr gleichmäßige Runden hin. Als Lehrer eines Reutlinger Gymnasiums kam er vor den Augen seiner stolzen Schüler als 8. der Gesamtwertung sowie 6. seiner Altersklasse in 40:05min ins Ziel. Zuerst war er etwas enttäuscht, beim Blick auf die GPS-Uhr erkannte er jedoch, dass die Streckenlänge mehr als 10,5km betrug und die Zeit somit nicht vergleichbar ist mit einem normalen 10km-Rennen.
Daniel Mahr hat nach seinem längeren Auslandsaufenthalt die Rennschuhe auch wieder geschnürt und war nach 53:54min zufrieden im Ziel zurück.
Der kommende Sonntag wird für den TSV Glems beim Ermstalmarathon ein Großkampftag. Mit mehr als 35 Startern bei den 10km-, Halbmarathon- sowie Marathon-Wettbewerben am Vormittag sowie mit sechs Teilnehmern bei den Walking-Wettbewerben und mit 20 Kindern und Jugendlichen bei den Schülerläufen am Nachmittag stellen wir das sicherlich stärkste Team der Veranstaltung.