Erfolgreicher Einstieg des TSV Glems in die Albgold-Winterlaufserie 2020

Die Läuferinnen und Läufer des TSV Glems hatten am Samstag, 11.01.2020 einen erfolgreichen Einstieg in die diesjährige Winterlaufserie.

Daniel Noll konnte sich auf der 10km-Strecke an der Reutlinger Kreuzeiche in 32:56min den dritten Gesamtplatz sichern, hinter Lorenz Baum und Peter Obenauer, den beiden Top-Läufern der LAV Stadtwerke Tübingen.

Peter Keinath meldete sich nach seiner einjährigen Laufpause erfolgreich zurück ins Spitzenfeld der Laufszene. Mit einer Zeit von 34:05min war er sechstschnellster Läufer im Gesamtfeld und schnellster seiner Altersklasse.

Luki Ilomo unterstrich erneut seine starke Laufform. Er kam nach 36:44min als 3. seiner AK im Ziel an.

Eine neue persönliche Bestleistung stellte Arthur Wagner auf. Er finishte in 37:45min und wurde 6. seiner AK.

Simon Zimmer (38:04min, 7. AK) und Alexander Görzen (38:31min, 8. AK) rundeten die beeindruckende Mannschaftsleistung ab.

Andreas Schindler und Luca Hauser verschafften dem TSV-Laufteam einen Doppelerfolg auf der 5km-Strecke. Souverän siegte Andreas Schindler in 17:04min. Seinem hohen Tempo konnte Luca Hauser am besten folgen, der nach 17:36min als Gesamtzweiter ins Ziel einlief.

Ebenfalls auf der Kurzstrecke unterwegs war Tobias Stanienda. Er wurde in 19:37min 4. seiner AK.

David Kullen, Anja Wurster, Lars Gönninger sowie Lena Knobelspies konnten erfolgreich Premiere feiern auf der 5km-Strecke, nachdem sie bisher auf den Schülerstrecken unterwegs waren. Anja Wurster wurde in 24:39min 3. ihrer AK, David Kullen in 24:18min 8. seiner AK. Lars Gönninger und Lena Knobelspies bewältigten die Strecke in 27:38min bzw. 27:45min.

Bei den Schülerläufen waren in Reutlingen dabei:

Nora Keinath (1. AK), Janós Knobelspies (2. AK), Julia Wolf (4. AK), Lena Knobelspies (5. AK), Noah Kullen (5. AK), Nils Fauser (6. AK), Sarah Kullen (6. AK), Simon Kullen (8. AK), Lina Keinath, Celine Gönninger sowie Hannes Knobelspies.

 

IMG_3644.jpg

Von links: Andreas Schindler, Luca Hauser und Tobias Stanienda.

 

 

IMG_3649.jpg

Von links: Simon Zimmer, Luki Ilomo, Alex Görzen, Arthur Wagner, Dani Noll und Peter Keinath.