Bei den deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Freiburg am Sonntag, 7. April 2019 konnte Andreas Schindler die erste Einzelmedaille auf deutscher Ebene für das Laufteam des TSV Glems gewinnen. In einer fantastischen Zeit, zugleich seine neue persönliche Bestzeit, von 1:11h wurde er in der AK 40 Zweiter, nur sechs Sekunden hinter dem AK-Sieger Thomas Seibert vom SSC Hanau-Rodenbach.

Aber auch Daniel Noll stellte eine neue persönliche Bestzeit auf. Er absolvierte die 21,1km lange Strecke in sagenhaften 68 Minuten und 3 Sekunden. Damit kam er auf den 18. Platz in der deutschen Gesamtwertung.

Alexander Görzen war ebenfalls so schnell wie noch nie auf der Halbmarathondistanz unterwegs, er lief nach 1:14h im Ziel bei der Messe Freiburg ein.

Auch Ute Gönninger war erfolgreich auf der schönen Strecke in und um Freiburg herum unterwegs und konnte in 1:59h finishen.


Von links: Andreas Schindler, Daniel Noll und Alexander Görzen
bei den Startvorbereitungen bei der DM in Freiburg.

Zeitgleich standen die Brüder Tim und Jonas Koch an der Startlinie des Halbmarathons in Berlin, in einem Starterfeld von 35.000 Läufern. Im Gegensatz zum regnerischen Wetter in Freiburg schien in der Bundeshauptstadt die Sonne. Für Tim verlief das Rennen sehr erfolgreich. Beim Zieleinlauf durchs Brandenburger Tor blieb die Uhr bei 1:15h stehen. Bei Jonas lief es nicht ganz so gut, ihm steckte das Trainingslager von Mallorca noch in den Beinen. Dennoch konnte er das Rennen in 1:24min beenden.

Nächste Woche geht es beim Kiebinger Osterlauf weiter, mit seiner bekannt schnellen 10km-Strecke.


Von links: Tim und Jonas Koch vor dem Start in Berlin

Tim Koch ist in Schwäbisch Gmünd ein erfolgreicher Start in die Laufsaison 2019 gelungen. Beim Gmünder Stadtlauf am 16. März 2019 errang er auf der 10km-Strecke, die hauptsächlich entlang der Rems verlief, in 34:55min den 3. Platz in der Gesamtwertung. Simon Brozio wurde in 37:41min 10. seiner Altersklasse.

Ute Gönninger wurde beim Bärlauchlauf in Reudern am Sonntag, 24.03.2019 6. ihrer Altersklasse. Sie absolvierte bei perfekten Laufbedingungen die hügelige 10km-Strecke in gut 55 Minuten.

Holger Sailer zum Vorstandsvorsitzenden gewählt

Am 15.März lud der TSV Glems seine Mitglieder zur Jahresversammlung ins Sportheim Braike ein.
Holger Sailer leitete die Versammlung und übergab nach der Begrüßung der Mitglieder das Wort an Alexandra Böttle, welche die Läufer Daniel Noll, Tim Koch und Jonas Koch mit einer Ehrung für Ihre Leistungen im vergangenen Vereinsjahr überraschte.  Im Detail: Daniel Noll für seinen 1. Platz der Einzelwertung der baden-württembergischen Berglaufmeisterschaften am 10.06.2018 beim Hohenneuffen-Berglauf und den 1. Platz der Einzelwertung bei den baden-württembergischen Halbmarathonmeisterschaften am 09.09.2018 in Bad Niedernhall. Außerdem erkämpften sich die drei Ausdauersportler den 2. Platz in der Mannschaftswertung bei den baden-württembergischen Halbmarathonmeisterschaften im letzten Jahr. Chapeau!

Das vergangene Vereinsjahr konnte von Seiten des Vorstandes ohne Übertreibung als turbulent und aufreibend bezeichnet werden. Nach dem Tod von Frank Aichele musste die verbliebene Vereinsführung seine Lücke ausfüllen und die von ihm betreuten Aufgaben übernehmen. „Wir mussten uns viele Informationen und Abläufe aus den Unterlagen erarbeiten, da eine Übergabe in den Bereichen Kassenführung, Verwaltung des Vereinsheimes und der Fußballabteilung leider nicht stattfinden konnte.“, so Holger Sailer.

Die Tagesordnung wurde unter dem Punkt Neuwahlen um die Wahl eines Vorstandsmitgliedes für Protokolle und Öffentlichkeitsarbeit erweitert. Es folgten die Berichte in den Bereichen Protokolle, Verwaltung, Veranstaltungen und Sport, jeweils vorgetragen von Holger Sailer, Roland Reichardt und Melanie Kullen. Konrad Saupp, welcher zusammen mit Alexandra Böttle den Vorstand im vergangenen Jahr überragend unterstützte, informierte über die aktuelle Situation beim Fußball Aktiv.

Der Bericht des Kassenführers Heinz Fauser, der im Vorfeld zusammen mit Karl-Heinz Boss die Kassenprüfung durchgeführt hatte, spiegelte die Zuverlässigkeit und Sparsamkeit der Vereinsführung wieder. Die Schuldenlast des Vereins konnte wie in den Jahren zuvor verringert werden.

Die Entlastung, durchgeführt von Ortsvorsteher Andreas Seiz, war somit reine Formsache. Nach der Entlastung trat Holger Sailer formal von seinem Amt als Vorstand für Protokolle und Öffentlichkeitsarbeit zurück und stellte sich zur Wahl des 1. Vorstandsvorsitzenden. Die Wahl führte ebenfalls Ortsvorsteher Andreas Seiz durch. Ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen wurde dann Holger Sailer ins Amt gewählt und konnte den weiteren Verlauf der Versammlung nun offiziell als 1. Vorsitzender übernehmen. In seiner Funktion schlug er sodann der Versammlung Carolin Klose als neues Vorstandsmitglied für Protokolle und Öffentlichkeitsarbeit vor. Mit der Wahl von Melanie Kullen, die sich zur Wiederwahl stellte, Roland Reichardt, der noch für ein Jahr gewählt ist und der Bestätigung von Bonny Dieckhoff als Jugendvorstand konnten somit wieder alle Ämter in der Vereinsführung besetzt werden.

Gespannt auf das neue Vereinsjahr beschloss Holger Sailer die Versammlung und bedankte sich im Namen des Vorstandes bei allen Mitgliedern für die Unterstützung des TSV Glems, im Besonderen mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei Alexandra Böttle und Konrad Saupp für Ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Die diesjährige Albgold-Winterlaufserie fand am 23.09.2019 in Trochtelfingen ihren erfolgreichen Abschluss. Die Ausbeute des Laufteams des TSV Glems war beachtlich. In der 10km-Serienwertung wurden Daniel Noll 2. der Gesamtwertung und 1. seiner AK, Andreas Schindler 5. gesamt und ebenfalls 1. seiner AK, Alexander Görzen 7. gesamt sowie 3. seiner AK.

Die weiteren Platzierungen der 10km-Gesamtwertung:
Simon Zimmer 6. AK, Jule Gähtgens und Daniel Gönninger 7. AK, Arthur Wagner 10. AK, Tobias Stanienda 11. AK, Simon Brozio 19. AK.
Luca Hauser gewann souverän die 5km-Serienwertung. Vanessa Knobelspies und Niklas Stephan wurden jeweils 4. ihrer AK auf der Kurzstrecke.
Bei den Schülerläufen wurden Nora Keinath 1. ihrer AK, Sarah Kullen und Janós Knobelspies 3. AK.

Die weiteren Platzierungen waren:
Nils Fauser 4. AK, Anja Wurster und Lina Keinath 5. AK, Lena Knobelspies 6. AK, Lars und Celine Gönninger 8. AK sowie Hannes Knobelspies 17. AK.


Bildunterschrift: Daniel Noll beim Zieleinlauf.

Beim dritten und vorletzten Wertungslauf der Albgold-Winterlaufserie am 09.02.2019 gelang Daniel Noll vom Laufteam des TSV Glems trotz einer kurz hinter ihm liegenden Erkältung ein souveräner Sieg auf der 10km-Strecke in einer Zeit von 33:07min. In der Gesamtwertung hat er sich damit bereits mindestens Platz 2 gesichert.

Luca Hauser, Daniel Noll und Alexander Schindler erfolgreich und glücklich im Ziel.

Beim zweiten Wertungslauf der Albgold-Winterlaufserie am Samstag, 26. Januar 2019 sicherte sich Luca Hauser vom Laufteam des TSV Glems souverän den ersten Platz auf der knapp 6km langen Kurzdistanz-Strecke in 20:08min.

Niklas Stephan wurde auf der Kurzstrecke in 23:45min 5. seiner Altersklasse, Vanessa Knobelspies kam in 30:07min als Gesamtvierte ihrer AK ins Ziel.
Auf der 10km-Strecke teilten sich wie beim ersten Lauf die Plätze 1 und 2 Lorenz Baum von der LAV Stadtwerke Tübingen sowie Daniel Noll vom TSV Glems. Auf der hügeligen Strecke rund um Gniebel kam Daniel Noll in ausgezeichneten 32:36min knapp eine halbe Minute nach Lorenz Baum als Gesamtzweiter ins Ziel. Damit festigte er seine Podestplatzierung in der Gesamtwertung.

Andreas Schindler finishte beeindruckend als 6. der Gesamtwertung und 1. seiner AK in 33:45min.
Die tolle Mannschaftsleistung komplettierten bei den Männern Alexander Görzen in 35:56 min (5. AK), Simon Zimmer in 38:24min (9. AK), Stephan Walentin in 38:57min, Arthur Wagner in 39:09min, Daniel Gönninger in 44:49min und Simon Brozio in 49:24min.

Bei der Siegerehrung von links: Daniel Noll, Lorenz Baum und Andreas Schindler.

Einen gelungenen Auftakt zur diesjährigen Albgold-Winterlaufserie gelang dem Laufteam des TSV Glems an der Reutlinger Kreuzeiche am Samstag, 12. Januar 2019.
In der Gesamtplatzierung des 10km-Rennens gingen mit Daniel Noll und Neuzugang Andreas Schindler die Plätze 2 und 3 an das Glemser Laufteam. Sie mussten nur dem sich in bereits glänzender Form befindlichen Tübinger Lorenz Baum den Vortritt lassen, der auf der aufgeweichten und stellenweise glitschigen Strecke in 32:45min finishte. Dani lief nach 33:37min ins Ziel, Andreas nach 34:16min. Sie waren jeweils die schnellsten Läufer ihrer Altersklasse.