Sportlicher Restart mit Paukenschlag von Jonas Koch beim Elstertal-Marathon

 

Jonas Koch vom Laufteam TSV Glems run2gether gelang ein sportlicher Restart mit Paukenschlag beim Elstertal-Marathon in Gera am 5. September 2020. In einer Zeit von 2:47:07h stellte er eine persönliche Bestleistung auf der Marathon-Strecke auf und wurde mit dem Gesamtsieg der Veranstaltung belohnt.

 

Die Leistung ist in diesen Zeiten eine ganz besondere. Jonas Koch hat das langfristig geplante Training, mit dem Ziel eine Marathon-Bestzeit aufzustellen, trotz Absage aller Laufveranstaltungen seit dem Frühjahr unbeeindruckt durchgezogen. Respekt vor dieser auch mental starken Leistung!

 

Zwei Wochen davor wurde Andreas Schindler beim Saalbacher Skyrace, einem technisch anspruchsvollen Traillauf über 23km und 2.100 Höhenmeter, Zweiter der Gesamtwertung. Die Läufer „sammeln“ auf der Strecke sechs Gipfel der Saalbacher Bergwelt ein, dem Ost- und Westgipfel des Schattbergs, sowie dem Stemmer-, dem Saalbach-, Hoch- und Hochsaalbachkogel.

 

Das Laufteam hofft auf das Stattfinden eines weiteren Laufevents in Österreich, dem Kärnten Marathon Anfang Oktober. Tim Koch möchte dort seine Marathon-Vorbereitungen nach Absage des Berlin-Marathons sowie des Marathons in Graz ebenso wie sein Bruder zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

 

Jonas Koch in Gera beim Zieleinlauf

 

Erfolgreiches Finale für den TSV Glems bei der Albgold-Winterlaufserie 2020

Das Laufteam des TSV Glems konnte beim letzten Lauf der Albgold-Winterlaufserie am Samstag, 7. März 2020 in Trochtelfingen ein erfolgreiches Finale erleben.

Peter Keinath sicherte sich als zweitschnellster Läufer des Abschlusslaufes den 2. Platz der Cup-Wertung auf der 10km-Distanz. Souverän absolvierte er die wellige und teilweise aufgeweichte Strecke in 33:34min. Auf Platz 2 ihrer Altersklassen landeten Luki Ilomo und Alexander Görzen in der 10km-Cupwertung, Tobias Zimmer auf Platz 5.

Bei den 5km-Läufern stand bereits vor dem Finallauf fest, wie die Cup-Sieger heißen werden, nämlich Andreas Schindler sowie Luca Hauser. Andreas Schindler konnte krankheitsbedingt leider nicht am Finallauf teilnehmen. Luca Hauser vertrat ihn jedoch standesgemäß. Als Zweitplatzierter in der Gesamtwertung und Sieger des Finallaufes durfte doppelt dekoriert die Siegerehrung erleben. Tobias Stanienda wurde 8. der Gesamtwertung.

Ebenfalls erfolgreich haben Anja Wurster, David Kullen und Lena Knobelspies an der 5km-Serie teilgenommen.

In der Finalwertung bei den Schülerläufen waren in ihren jeweiligen Altersklassen sehr erfolgreich vertreten:

Nora Keinath mit Platz 1, János Knobelspies mit Platz 2, Sarah Kullen mit Platz 3, Nils Fauser mit Platz 6, Lina Keinath und Noah Kullen mit Platz 7 sowie Celine Gönninger und Hannes Knobelspies.

Tim und Jonas Koch standen am Sonntag, 16. Februar 2020, in einem elitären internationalen Starterfeld beim bekannten Halbmarathon von Barcelona, dem Asics Mitja Marató de Barcelona, an der Startlinie. Tim Koch gelang es auf dem interessanten und abwechslungsreichen Stadtkurs, der auch über die berühmten Las Ramblas führt, eine neue persönliche Bestzeit mit 1:12:47haufzustellen. Sein Bruder Jonas kam in ebenfalls starken 1:15:29him Ziel am Arc de Triomf an. Sie waren damit unter den über 750 deutschen Teilnehmern, ein Teil davon gehört zur deutschen Laufspitze, auf den Rängen 32 und 38 platziert. Felicitaciones!

Platz 1 für Andreas Schindler und Platz 2 für Luca Hauser auf der 5km-Distanz sowie Platz 3 für Peter Keinath auf der 10km-Distanz, das waren die drei Podestplätze für den TSV Glems beim dritten Lauf der Albgold-Winterlaufserie am 15. Februar 2020 an der Reutlinger Kreuzeiche. Andreas Schindler und Luca Hauser konnten damit schon vor dem Finale in Trochtelfingen ihre Plätze 1 und 2 in der Serienwertung der 5km-Distanz sichern. Andreas finishte in 17:00min, dicht gefolgt von Luca Hauser, der nur sechs Sekunden später ins Ziel stürmte. Tobias Stanienda wurde in 19:34min 5. seiner AK.

Peter Keinath hat sich in 35:21km auf der hügeligen Strecke in einem beeindruckenden Endspurt Platz 3 der 10km-Gesamtwertung gesichert und damit allerbeste Chancen in der Serienwertung unter die besten drei Läufer zu kommen.

Im vorderen Feld platziert waren bei frühlingshaften Laufbedingungen auch Simon Zimmer mit 37:15 min (5. AK) und Alexander Görzen mit 37:38min (4. AK). Michel Salzer lief nach 42:11min im Ziel ein.

Ebenfalls erfolgreich teilgenommen haben Magdalena Scharf auf der 10km-Strecke sowie Melanie Kullen auf der 5km-Strecke (6. AK).

Bei den Schülern waren auf der 5km Strecke David Kullen (7. AK), Julia Wolf (5. AK), Anja Wurster (6. AK) sowie Lena Knobelspies (7. AK) bestens unterwegs.

Auf der Schülerstrecke haben sich folgende Kinder und Jugendliche erfolgreich geschlagen:

János Knobelspies, 1. AK

Noah Kullen, 8. AK

Lina Keinath, 7. AK

Sarah Kullen, 3. AK

Hannes Knobelspies

Zoe Scharf

Mitgliederweihnachtsfeier des TSV Glems

Traditionell begrüßte der erste Vorstand Holger Sailer am Samstag vor dem 4. Advent die Gäste in der Otto-Single-Halle in Glems, unter anderem Herr Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler und den Ortsvorsteher Herr Andreas Seiz, sowie Mitglieder des Ortschaftsrates, Vertreter der örtlichen Vereine und der Feuerwehr.

Nach der Begrüßung folgte ein erster Programmpunkt. Die Leichtathletik Jungs begeisterten mit „Work hard – exercise hard“.

Anschließend führte Holger Sailer durch die Ehrungen der langjährigen Mitglieder.

Die Ehrennadel in Silber und die damit 25- jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten dieses Mal Vier Mitglieder, Veronika und Gerhard Drissner, Iris Saupp und Gudrun Wendt.

Die Ehrung für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft und damit die Ehrennadel in Gold erhielt Fritz-Max Seit. Herzlichen Glückwunsch zum Ehrenmitglied.

Die nächste Jahrgangsstufe und damit 60 Jahre Treue zum Verein durfte Holger Sailer an Frau Inge Branz aussprechen.

Bild01

An diesem Abend konnte auch eine eher seltene Ehrung durchgeführt werden. Für 70 Jahre Vereinsmitglied durften gleich vier Mitglieder geehrt werden. Irene und Willi Goller, Georg Harter und Rolf Schmauder. Vielen Dank für diese Treue.

Die Leistungsnadel in Bronze wurde an Julia Fauser vergeben. Sie ist seit 2015 Übungsleiterin und seit 2018 im Jugendausschuss tätig.

Die letzte Auszeichnung und damit die Leistungsnadel in Silber erhielten Jakob Gaschi und Nadine Gönninger. Jakob ist seit 2009 und Nadine seit 2010 im Jugendausschuss tätig.

Im Anschluss an diese zahlreichen Ehrungen ging es weiter im Programm. Die Turngruppe der Mädchen zeigte eine Darbietung auf dem Schwebebalken.

Nach diesem buten Programmpunkt folgten die Sportabzeichen Verleihungen. Auch dieses Jahr haben wieder viele Mitglieder ihr bestes gegeben und eine tolle Leistung erbracht.

Bild02

 Anschließend folgten die Hip-Hop und die Aerobic-Gruppe mit Tänzen.

Den Krönenden Abschluss machte die AH-Gruppe. Die Wassernixen zeigten uns eine synchrone Darbietung im Glemser Schwimmbad. Sie begeisterten die Zuschauer und flüchteten bei einer Zugabe vor einem Hai.

Nach den Darbietungen lud die Bar viele ein den Abend gemütlich bis in die Morgenstunden ausklingen zu lassen.

Erfolgreicher Einstieg des TSV Glems in die Albgold-Winterlaufserie 2020

Die Läuferinnen und Läufer des TSV Glems hatten am Samstag, 11.01.2020 einen erfolgreichen Einstieg in die diesjährige Winterlaufserie.

Daniel Noll konnte sich auf der 10km-Strecke an der Reutlinger Kreuzeiche in 32:56min den dritten Gesamtplatz sichern, hinter Lorenz Baum und Peter Obenauer, den beiden Top-Läufern der LAV Stadtwerke Tübingen.

Peter Keinath meldete sich nach seiner einjährigen Laufpause erfolgreich zurück ins Spitzenfeld der Laufszene. Mit einer Zeit von 34:05min war er sechstschnellster Läufer im Gesamtfeld und schnellster seiner Altersklasse.

Luki Ilomo unterstrich erneut seine starke Laufform. Er kam nach 36:44min als 3. seiner AK im Ziel an.

Eine neue persönliche Bestleistung stellte Arthur Wagner auf. Er finishte in 37:45min und wurde 6. seiner AK.

Simon Zimmer (38:04min, 7. AK) und Alexander Görzen (38:31min, 8. AK) rundeten die beeindruckende Mannschaftsleistung ab.

Andreas Schindler und Luca Hauser verschafften dem TSV-Laufteam einen Doppelerfolg auf der 5km-Strecke. Souverän siegte Andreas Schindler in 17:04min. Seinem hohen Tempo konnte Luca Hauser am besten folgen, der nach 17:36min als Gesamtzweiter ins Ziel einlief.

Ebenfalls auf der Kurzstrecke unterwegs war Tobias Stanienda. Er wurde in 19:37min 4. seiner AK.

David Kullen, Anja Wurster, Lars Gönninger sowie Lena Knobelspies konnten erfolgreich Premiere feiern auf der 5km-Strecke, nachdem sie bisher auf den Schülerstrecken unterwegs waren. Anja Wurster wurde in 24:39min 3. ihrer AK, David Kullen in 24:18min 8. seiner AK. Lars Gönninger und Lena Knobelspies bewältigten die Strecke in 27:38min bzw. 27:45min.

Bei den Schülerläufen waren in Reutlingen dabei:

Nora Keinath (1. AK), Janós Knobelspies (2. AK), Julia Wolf (4. AK), Lena Knobelspies (5. AK), Noah Kullen (5. AK), Nils Fauser (6. AK), Sarah Kullen (6. AK), Simon Kullen (8. AK), Lina Keinath, Celine Gönninger sowie Hannes Knobelspies.

 

IMG_3644.jpg

Von links: Andreas Schindler, Luca Hauser und Tobias Stanienda.

 

 

IMG_3649.jpg

Von links: Simon Zimmer, Luki Ilomo, Alex Görzen, Arthur Wagner, Dani Noll und Peter Keinath.

 

 

Doppelsieg beim Hohenzollern-Berglauf für den TSV Glems durch Daniel Noll und Andreas Schindler

 

Am schnellsten der Sonne entgegen gelaufen sind Daniel Noll und Andreas Schindler beim 35. Hohenzollern-Berglauf am Sonntag, 10.11.2019. Die Läufer mussten sich aus dem nebligen und kalten Hechingen über 385 Höhenmeter und 8,1km hoch auf den Hohenzollern arbeiten und wurden dort im Burghof mit Sonnenschein empfangen.

Daniel Noll folgte vom Start an Timo Zeiler, der ein hohes Anfangstempo vorlegte. Im weiteren Verlauf konnte Dani sich absetzen und kam mit einem Vorsprung von knapp einer Minute und unter der berüchtigten 30-Minuten-Grenze in 29:56min im Ziel als Gesamtsieger an.

Andreas Schindler schaffte das eigentlich fast Unmögliche, er konnte im Schlussstück Timo Zeiler noch einholen und kam nach 30:52min im Burghof als zweitschnellster Läufer an. Damit machte er den Doppelsieg für das Glemser Laufteam klar.

Luki Ilomo startete am 9. November 2019 in flacherem Terrain beim Ötigheimer Herbstlauf über 10km und stellte eine neue persönliche Bestleistung auf. Er finishte in 36:38min als Gesamtsechster und wurde zweiter seiner Altersklasse.

Das nächste läuferische Highlight mit aussichtsreicher Glemser Beteiligung wird der Tübinger Nikolauslauf am 8. Dezember 2019 sein.

 

 

 

 

g

Andreas Schindler (mit Sohn) und Daniel Noll nach der Siegerehrung in Hechingen, von links.