Der TSV-Glems bietet ein vielfältiges und interessantes Sport- und Leistungsspektrum an. 

Read More

Förderwettbewerb 2019 der Volksbank

Hallo liebes Mitglied, lieber Besucher, 

nachstehend ein LINK zur Abstimmung „Förderwettbewerb 2019“ der Volksbank. Bitte helft mit!

Eingereicht haben wir die Renovierung des Vereinsheimes inkl. Sanierung des Balkons und

die Anschaffung eines Defibrillators (Platzierung UG – Vereinsheim): 

https://www.voba-ermstal-alb.de/Wir_fuer_Sie/aktuelles-regionales/banksache/foerderwettbewerb-2019-voting.html

Wir sind nicht zu übersehen :-)

Elfmeterturnier

Am Freitag, den 28.06.2019. Beginn ist um 18 Uhr.

Der TSV Glems veranstaltet sein 14. Elfmeter Flutlichtschiessen für Vereins- und Hobbymannschaften. Hierzu möchten wir Eure Mannschaft herzlich einladen.

 
- Es sind 5 Schützen zu stellen (inkl. Torwart)
- Es gelten die Bestimmungen des WFV
- Meldeschluss ist der 21.06.2019
- Die Anmeldegebühr beträgt 30 Euro
Für die Siegermannschaften gibt es Geld - und Sachpreise.
Für das leibliche Wohl für Spieler, Betreuer und Zuschauer
wird bestens gesorgt.

Verwaltung

Organisation

Leute die den
Kopf hinhalten.

Weiter...

Jahresprogramm

Geplante Aktivitäten
für 2019

Weiter...

Formulare & Dokumente

Mitgliedsantrag und
anderer SchnickSchnack

Weiter...

Hallenbelegung

Belegungsplan der
Otto-Single-Hallle.

Weiter...

Am Sonntag, 30. Oktober 2016 stand Daniel Noll vom Laufteam des TSV Glems an der Startlinie des 35. Mainova Frankfurt Marathon, im Rahmen dessen die Deutschen Marathon-Meisterschaften ausgetragen worden sind.

Mit einer großartigen Endzeit von 2:31:01h absolvierte er die 42,195km durch die Hochhausschluchten Frankfurts sowie am Main entlang, und wurde damit 85. gesamt in einem Starterfeld von über 15.000 Marathonläufern, 23. seiner Alterkslasse, und 26. der Deutschen Marathon-Meisterschaften! Gesamtsieger wurde der Kenianer Mark Korir in 2:06:48h, Deutscher Marathon-Meister wurde Marcus Schöfisch in 2:20:08h.

Mit welch einem Kampfgeist und unter welchen Umständen Daniel diese sportliche Höchstleistung vollbrachte, das ist unglaublich. Ab Kilometer 15 hatte er mit Bauchschmerzen zu kämpfen, was ihn sportlich vorerst nicht sehr ausbremste, seine Halbmarathon-Durchgangszeit lag bei schnellen 1:12:30h. Nachdem er bei Kilometer 25 jedoch das Energie-Gel gar nicht mehr zu sich nehmen konnte, kam ab Kilometer 30 die berühmte Energie-Krise. Nach Aussage von Dani war er von dort an mit dem „Mann mit dem Hammer“ per Du. Nur mit einem derart großen Kämpferherz wie er eines hat, konnte er die letzten langen 12 Kilometer bis ins Ziel, den roten Teppich in der Frankfurter Messehalle, überstehen.

Seine eigene persönliche Marathon-Bestzeit vom letzten Jahr hat er nebenbei um gleich mal neun Minuten verbessert! Herzlichen Glückwunsch!!!!

GALERIE

Hauptsponsoren