Im Vorfeld zum ersten Lauf der Albgold-Winterlaufserie hagelte es im Laufteam des TSV Glems gleich fünf krankheits- und verletzungsbedingte Absagen von Peter Keinath, Michael Leibfarth, Jonas Koch, Luca Hauser und Simon Zimmer. Um so mehr freuten wir uns über den dritten Gesamtplatz (2.AK) von Daniel Noll auf der 10km-Strecke am Samstag, den 14. Januar 2017 um die Reutlinger Kreuzeiche. Selber war er zwar nicht so ganz zufrieden mit seiner Zeit von 34:16min, doch in Anbetracht der Tatsache, dass die völlig zugeschneite Strecke in den Kurven zum Teil sehr rutschig war, sind wir einfach nur froh dass er und alle unsere anderen Starter auch zwar nicht sturzfrei, aber ohne Verletzungsfolgen ins Ziel gekommen sind.

In der ersten Verfolgungstruppe auf die Spitze sicherte sich Tim Koch Gesamtplatz Nummer sieben (5.AK) in einer Zeit von 35:43min. Stephan Walentin finishte als 20. gesamt (7.AK) in 38:09min. Arhur Wagner wurde 29. gesamt (10.AK) und bewies mit seiner Zeit von 38:56min einmal mehr seine starke Laufform. Ebenfalls sehr gut zurechtgekommen sind auf der hügeligen Strecke Daniel Gönninger (45:10min, 17.AK) und Christoph Schmauder (49:16min, 25.AK).

Julia Gähtgens konnte trotz einer zurückliegenden Erkältung einen starken Lauf hinlegen, sie kam als 19. Frau gesamt (9.AK) nach 50:58min ins Ziel. Christine Seiser-Wetzel tat es ihr gleich, mit ihrer Zeit von 54:27min sicherte sie sich den 4. Platz ihrer Altersklasse.

Bei den Schülerläufen war der TSV Glems ebenfalls stark vertreten mit Helene Kauschalek (6. AK), Anja Wurster (9. AK), Katrin Wurster (7. AK), Julia Wolf (8. AK), Lena Knobelspies (9. AK), János Knobelspies (3. AK), Philine Gebauer (16. AK), Kati Schmauder (13. AK), Lina Keinath (3. AK), Jan Schmauder (8. AK) und Dylan Dieterle (10. AK).

Der nächste Lauf der Winterlaufserie findet am 28. Januar 2017 in Gniebel statt. Wir hoffen auf angenehmere Laufbedingungen.