Bottwartal-Marathon: Platz 2 und 3 für Peter Keinath und Tim Koch vom Glemser Laufteam


Glücklich im Ziel nach 42,195km: Tim Koch und Peter Keinath.

Die Reise ins Bottwartal, genauer gesagt nach Steinheim an der Murr, am Sonntag, 16. Oktober 2016, hat sich für Peter Keinath und Tim Koch vom Laufteam des TSV Glems mehr als gelohnt. Hauptziel war, dass Tim Koch seine bisher nicht so guten Erfahrungen in der Königsdisziplin des Laufsports, dem Marathon, in positive umwandeln kann. Mit Hilfe von Peter Keinath, dem extrem erfahrenen Marathoni, ist ihm das voll gelungen. Tempomäßig perfekt geführt von Peter, wurden die ersten zehn Kilometer der welligen Strecke kontrolliert in 39:35min. absolviert. Ab Kilometer 15 wurde das Tempo forciert, so dass die Halbmarathon-Zeit bei 1:22h lag. Bis Kilometer 38 lief für Tim weiterhin alles bestens, doch dann kam der berühmte „Mann mit dem Hammer“. Peter Keinath stand seinem Vereins- und Trainingskollegen auf den letzten, endlos erscheinenden vier Kilometern derart gut bei, dass beeindruckende Endzeiten herauskamen. Peter Keinath lief in 2:44:40h ins Ziel, eine Sekunde vor Tim, der mit 2:44:41h eine weitere persönliche Bestleistung aufstellte, diesmal auf der Marathon-Distanz!! In der Gesamtwertung bedeutete das verdientermaßen Platz 2 und 3 für die beiden Glemser Läufer, hinter dem Sieger Timo Striegel, der in 2:42:30h finishte.

Eilig beim Laufen hatte es auch unser Youngster Luca Hauser an diesem zurückliegenden herrlichen Herbst-Sonntag. Beim Sport-Scheck-Lauf in Freiburg absolvierte er die 11,1km-Strecke am dortigen Seepark in 38:50min, was ihm einen tollen sechsten Platz in der Gesamtwertung einbrachte.

Bei solchen Erfolgen hoffen wir noch auf einen weiteren strahlenden Laufherbst!