2. Albgold-Wintercuplauf in Rübgarten

Tolles Comeback von Peter Keinath beim 2. Albgold-Wintercuplauf in Rübgarten am 30. Januar 2016.

Die wichtigste Nachricht zu Beginn: Peter Keinath, der ab 2016 für das Laufteam des TSV Glems startet, hat ein tolles Comeback nach seiner längeren, krankheitsbedingten Pause hingelegt. Er wurde gleich auf Anhieb Gesamtvierter auf der 10km-Strecke des 2. Albgold-Wintercuplaufes in Rübgarten in starken 33:26 Minuten. Damit kam er kurz nach Daniel Noll ins Ziel, der als Gesamtdritter in 33:03 Minuten finishte und wieder einmal seine bestechende Form unter Beweis stellte. In ihrer jeweiligen Altersklasse wurden beide damit natürlich Erster.

Tim Koch wurde auf der wegen des starken Windes sehr anstrengenden Strecke in 35:05 Minuten Gesamtelfter und 2. seiner Altersklasse. Sein Bruder Jonas kam nach 36:31 Minuten ins Ziel, als 19. der Gesamtwertung und 9. seiner Altersklasse.

Hintere Reihe von links: Daniel Noll, Luca Hauser, Jonas Koch
Vordere Reihe von links: Peter Keinath, Tim Koch, Stephan Walentin

Stephan Walentin, ein weiterer unserer U-40-Minuten-Läufer, überquerte nach 38:09 Minuten die Ziellinie, als 11. seiner Altersklasse. Daniel Gönninger trotzte den schwierigen Bedingungen hervorragend, er kam nach 46:34 Minuten ins Ziel, Jochen Kauschalek nach 52:41 Minuten. Auf der 5km-Strecke konnte Luca Hauser in 16:46 Minuten als Gesamtdritter und 2. seiner Altersklasse finishen. Er unterstrich damit sein tolles Ergebnis vom ersten Lauf und ist in der Cup-Wertung auf Titelkurs!
Alexandra Böttle konnte sich in 26:15 Minuten ins Ziel kämpfen, als 5. ihrer Altersklasse.

Bei der Cup-Wertung für die 10km-Strecke liegen nun, nach der Hälfte der Rennen, Daniel Noll und Peter Keinath auf Treppenkurs, Tim Koch liegt auf Platz sieben. Das heißt, drei TSV-Läufer unter den Top Ten!!!

Für den TSV Glems standen bei den Schülerläufen Helene Kauschalek, Anja Wurster, Lena Knobelspies sowie Lina Keinath an der Startlinie. Helene kam nach 7:47 Minuten ins Ziel (7. AK), Anja nach 8:06 Minuten (9. AK), Lena nach 8:57 Minuten (6. AK) und Lina nach 9:20 Minuten (7. AK). Das haben die Mädels super gemacht, denn die Schülerstrecke war mit über 1,8km ziemlich lang!!!

Der nächste Lauf findet am 20. Februar 2016 an der Reutlinger Kreuzeiche statt. Wenn alle gesund bleiben, dürfte einem weiteren erfolgreichen Serien-Verlauf nichts im Wege stehen!