Platz 2 für Daniel Noll in Tübingen - Platz 1 und 3 in der Mannschaftswertung

Im Rahmen des vom LAV Stadtwerke Tübingen ausgetragenen internationalen Leichtathletik-Events "Soundtrack" fand dieses Jahr erstmals ein 10km-Lauf statt. Die komplett flache Strecke entlang des Neckars beim Tübinger Freibad sowie die vielen Musikgruppen am Streckenrand sollten den Läufern neue Bestzeiten ermöglichen. Aufgrund der hochsommerlichen Bedingungen hatten die Läufer jedoch sehr mit der Hitze zu kämpfen. Nichtsdestotrotz legten die Läufer des TSV Glems eine Glanzleistung hin.

Allen voran und auch in der Wertung ganz vorn dabei war Daniel Noll. In einer Zeit von 32:34min lief er als Gesamtzweiter, angefeuert von seinem eineinhalbjährigen Sohn, ins Ziel ein, nur zwölf Sekunden hinter dem Sieger Jens Ziganke vom SV Reichenau.

Zweitschnellster Läufer des TSV war Jonas Koch, er finishte stark als 12. in der Gesamtwertung und 7. AK in 35:41min. Etwas nach ihm kam sein Bruder Tim in 36:26min (8. AK) ins Ziel.

Luca Hauser ließ es bei seinem ersten Start nach einer längeren Verletzungspause flott angehen, mit einer Zeit von 36:38min wurde er Vierter seiner AK.

Luki Ilomo belohnte sich bei diesem an die Substanz gehenden Rennens, das er in 37:08min absolvierte, mit dem zweiten Platz seiner AK.

Stephan Walentin erreichte nach 37:56 das Ziel und damit Platz 7 seiner AK.

Dank dieser geschlossene Mannschaftsleistung durften die Jungs den Sieg sowie den dritten Platz in der Mannschaftswertung mit nach Hause nehmen.

Am kommenden Wochenende geht es beim Stuttgart-Lauf sportlich weiter.

 

Von links: Daniel Noll sowie Jonas und Tim Koch mit ihren Preisen.