Tolle Leistungen vom TSV Glems beim Metzinger Ermstal-Marathon

Der TSV Glems ließ es sich nicht nehmen, beim größten jährlichen Laufsportevent direkt vor der Haustür in nahezu Top-Besetzung und mit großer Mannschaft anzutreten. Fast 50 Starter waren auf der 10km-, Halbmarathon- und Marathon-Strecke sowie bei den (Nordic-)Walking-Wettbewerben und Schülerläufen für den TSV aktiv.

Den längsten und anstrengendsten Einsatz hatte unser Marathon-Fuchs Peter Keinath. Bei unangenehm schwülen Temperaturen behielt er kühlen Kopf und ließ sich von dem bis fast zur Hälfte der 42km-Strecke führenden Läufer, der dann aufgeben musste, nicht zu einem zu hohen Anfangstempo verführen. Seine sportliche Klasse und diese mentale Stärke verhalfen Peter zu einem souveränen Gesamtsieg in 2:43h! Im Ziel wurde er stürmisch von seinen Teamkollegen der kürzeren Distanzen, die mitgefiebert hatten, empfangen.

Michael Leibfarth und Jule Gähtgens haben sich der zweitlängsten Strecke des Ermstal-Marathons gestellt, dem Halbmarathon. Für Michael Leibfarth lief es bis zur Hälfte planmäßig, doch dann bekam er Magenprobleme, weshalb er das Tempo reduzieren musste. Dank seines Kampfgeistes konnte er noch als Gesamtvierter und 2. seiner Altersklasse in einer Zeit von 1:20min finishen!

Jule Gähtgens war auf der sich immer mehr aufheizenden Strecke nach 1:54min wieder zurück im Ziel, als 15. ihrer Altersklasse.

Auf der 10km-Strecke war der TSV Glems mit 23 Läufern überragend besetzt. Daniel Noll zog nach dem Startschuss in Urach gleich richtig mit dem Tempo an und setzte sich vom Feld ab, das blieb dann auch so bis ins Ziel, am Kelternplatz in Metzingen. Dort kam er mit fast 3 Minuten Vorsprung als Gesamtsieger nach nur 31:51min an.

Luca Hausers Plan war, im Ermstal eine richtig schnelle Zeit zu laufen, was ihm dann auch wunderbar gelang. In 35:02min spurtete er über die Ziellinie, als drittschnellster Läufer des Tages (1.AK).

Nicht lange auf sich warten ließ Jonas Koch, als 6. gesamt und 2. seiner Altersklasse in 35:46min kam er ins Ziel.

Stephan Walentin finishte als 8. gesamt und 3. AK in 37:05min, Arthur Wagner in 37:22 als 13. gesamt und 7. AK.

Daniel Gönninger wurde in 41:33min 4. seiner AK.

Mit diesen sechs schnellen Läufern war es natürlich klar, dass sich das Laufteam nicht nur Platz 1 sondern auch Platz 3 der 10km-Mannschaftswertung sichern konnte.

Ebenfalls erfolgreich auf der 10km-Strecke unterwegs waren: Michel Salzer, Hamda Baatout, Ferenc Grosz, Christian Krause, Jonathan Jandt, Francis Owusu-Smith, Erkut Alici, Dominik Aichele, Denis Kleinfelder, Jochen Kauschalek, Alexandra Böttle, Sabine Roller (3. AK), Lukas Hecht, Thomas Stoof, Ute Gönninger, Mario Dugonjic sowie Dennis Brückner.

Ein großer Dank geht an die Glemser Herren-Fußballmannschaft, die mitgelaufen ist und ihre Ausdauerfähigkeit bestens unter Beweis gestellt hat.

Nachmittags ging es mit dem Walking- und Nordic-Walking-Wettbewerben weiter, deren Strecke von Dettingen nach Metzingen führt. Annette Gönninger und Susanne Kullen belegten die Plätze 2 und 3 auf der Walking-Strecke, Birgit Harter-Weiblen Platz 10 und Bruno Harter Platz 12 beim Nordic-Walking.

Ein Highlight beim Ermstal-Marathon sind immer wieder die Schülerläufe. Folgende Kinder sind für unser TSV-Kinder- und Jugendlaufteam an den Start gegangen:

Sarah Kullen
Finja Rueß
Nora Keinath
János Knobelspies (1. AK)
Jan Schmauder
Lina Keinath
Lena Knobelspies (3. AK)
Julia Wolf
Kati Schmauder
Klara Roll
Julian Harter
Henrik Rueß
Lennard Wetzel (2. AK)
Jonas Schmauder
Helene Kauschalek (2. AK)
Anja Wurster
Lars Gönninger
Philine Gebauer
Saskia Harter
Anja Kauschalek (1. AK)


Peter Keinath bestens gelaunt auf dem Weg ins Ziel mit Tim Koch | Super gelaufen, die Jungs von der Fußball-Mannschaft!!


Von rechts: Daniel Noll, Arthur Wagner, Gönninger, Stephan Walentin, Jonas Koch und Luca Hauser bei der 10km-Mannschaftssiegerehrung.


Ein Teil unseres Kinder- und Jugendlaufteams nach der Siegerehrung.