2017 hohenneuffen berglauf
Daniel Noll und Michael Leibfarth im Burghof des Hohen Neuffen.

Daniel Noll und Michael Leibfarth vom Laufteam des TSV Glems haben sich am Sonntag, 28. Mai 2017 etwas ganz Großes vorgenommen, nämlich die 9,3km lange Strecke von Linsenhofen hinauf auf den Hohenneuffen. Dabei müssen fast 500 Höhenmeter bewältigt werden. Nach 8km erreichen die Läufer den Vorplatz des Hohenneuffen. Vor dem Einstieg in die extrem steile Schlusspassage in den Burghof hoch muss die Burg noch einmal komplett umrundet werden.

Sicherlich auch aufgrund der tollen Streckenführung standen trotz der unangenehm hohen Temperaturen über 300 Läufer an der Startlinie, darunter der Eritreer Yossief Tekle. Der ehemalige Junioren-Berglaufmeister konnte in den letzten beiden Jahren bereits am Hohen Neuffen gewinnen, und so sollte es dieses Jahr auch wieder sein. Mit ordentlichem Vorsprung kam er nach 36:35min als Erster im Burghof an, vor Joseph Katib vom LAC Quelle Fürth.

Daniel Noll, durch die drückende Hitze sowie Heuschnupfen ausgebremst, lief als 4. gesamt sowie 1. seiner Altersklasse in 39:10min ins Ziel.

Die unangenehmen Temperaturen haben auch Michael Leibfarth zu schaffen gemacht, mit 41:40min hat er sich jedoch den 7. Gesamtplatz erkämpft sowie den 3. seiner Altersklasse.

Beide Glemser Läufer waren sichtlich unzufrieden mit ihrer Leistung, aber bei solch einer extremen Strecke sowie unter derart unangenehmen Bedingungen muss am Wettkampftag physisch und psychisch einfach alles passen, um das Beste aus sich rauszuholen. Ihr seid trotzdem super gelaufen, wart die schnellsten regionalen Läufer und habt nicht nur den Berg, sondern auch euren inneren Schweinhund bezwungen!