Premium - Kiosk Lutz

Vorwort

Werte Vereinsmitglieder, liebe Fußballfreunde,

nach zwei Jahren Bezirksligazugehörigkeit konnte der erneute Abstieg in die Kreisliga A nicht vermieden werden. Nach einer guten Vorbereitung auf die abgelaufene Saison hat sich schnell herausgestellt, dass die Chemie zwischen
dem Glemser Trainer Patrick Plewnia und der Mannschaft nicht mehr stimmte.

Das hatte zur Folge, dass der Trainer im Herbst vergangenen Jahres seinen Trainerposten zur Verfügung gestellt hat. Als Nachfolger konnte relativ schnell mit Necmettin Inan ein erfahrener Trainer gefunden werden. Doch alle Bemühungen aus guten Einzelspielern eine funktionierende Einheit zu formen, fruchteten nicht. Am Ende der Runde stand der erneute Abstieg in die Kreisliga A fest. Die zweite Mannschaft hat ebenfalls unter den chaotischen Bedingungen gelitten und musste den Gang in die C-Liga antreten.

Der erneute Abstieg der ersten Mannschaft hat die Abteilungsleitung animiert einen großen Umbruch einzuleiten. Nicht weniger als 10 Spieler durften den Verein verlassen. Zur neuen Saison wollen wir wieder zu unseren Wurzeln zurückkehren und mit Spielern, welche sich zu 100% mit dem Verein identifizieren in der Kreisliga A antreten. Die Kameradschaft soll wieder ein wichtiger Trumpf bei den Bemühungen sein, eine konkurrenzfähige Mannschaft zu stellen. Als Trainer hat das Glemser Eigengewächs Thomas Stoof von der Vorstandschaft das Vertrauen in der Mission "Klassenerhalt". Ihm assistiert Steffen Lewerenz.

Eine positive Entwicklung konnte die Frauenmannschaft unter ihrem Trainer Martin Freyer machen. Die Saison konnte mit einem 5. Platz in der Bezirksliga Alb abgeschlossen werden. In der Saison 2016/2017 soll es einen weiteren Schritt nach vorne gehen. Einige Neuzugänge und eine intensive Vorbereitung sollen dabei helfen, die Ziele der SGM Glems/Neuhausen zu erreichen. Ein wichtiger Bestandteil in unserem Verein sind natürlich auch die Jugendmannschaften. Gemeinsam mit dem FC Neuhausen werden wir eine B-Junioren, C-Junioren und eine D-Junioren Mannschaft in den Kampf um Punkte schicken. Ebenfalls wird es für die Jüngsten eine F-Juniorenmannschaft und eine Bambini-Mannschaft geben. Ich wünsche allen Mannschaften, Übungsleitern und Schiedsrichtern ein erfolgreiches Sportjahr 2016/2017.

Frank Aichele,

Vorstandsvorsitzender